- willkommen - bienvenido - hoz geldiniz - welcome - bienvenu -

Saschas Homepage

::::::::  Letzte Aktualisierung: Montag, 25. Dezember 2006 11:49:44 Uhr ::::::::

Reiseberichte
  Russland/Baikal/ Sibirien 2006
  Olympia 2006
  St Moritz Engadin Skimarathon 2006
  Russland 2005
  Kos 2005
  St Moritz Engadin Skimarathon 2005
  Teneriffa 2004
  Österreich 2004
  St. Moritz Engadin Skimarathon 2004
  Hurghada 2002
  Kreta 2002
  Hurghada 2001
  Lanzarote 2000/01
  Türkei 2001
  Mallorca 2000
  Teneriffa 1999
  Fuerteventura 1999
  Ibiza 1998
  Fuerteventura 1997
  Gran Canaria 1997
  Bulgarien 1996
sonstiges
Grüße
Links
Gästebuch
Bärenfels
über mich

 

Russland: Moskau und St. Petersburg im September 2005

Teil1: Moskau 1/2

Nach diversen Reisezielen rings um das Mittelmeer, Ägypten und auf die Kanaren kam im Frühjahr 2005 (am Strand in Griechenland) die Idee auf, doch wieder mal nach Moskau zu fliegen. Zuletzt war ich 1988 dort, davor einige mal. Eine günstige Flugverbindung gibt es seit 2005 von Berlin-Schönefeld nach Moskau-Vnukovo. Der Flug kostete etwa 200,00 €. Als Deutscher benötigt man ein Visum und natürlich einen gültigen Reisepaß. Das Visum schlägt mit knapp 80,00 € zu Buche. Zufällig feierte Moskau, wie immer Anfang September gerade Stadtgeburtstag. Wer nicht kyrillisch lesen kann und kein Russisch kann, auf obigem Plakat steht: zum Geburtstag! Moskau 858. Da kommt schon das erste Problem: wer nicht kyrillisch lesen kann, der tut sich sicher an einigen Stellen schwer. Ich habe 7 Jahre Russisch gelernt, das meiste aber inzwischen wieder vergessen. Man erinnert sich aber recht schnell wieder an verschiedene Sachen.

Auffällig in Moskau sind die vielen Blumen und das alles recht gepflegt ist. Ich hatte mir ehrlich gesagt Moskau etwas düsterer und ungepflegt vorgestellt. Aber es hat sich sehr gut entwickelt. Wie man hier im und am Alexandergarten sieht, der sich direkt im Stadtzentrum in der Nähe des Roten Platzes befindet.

Zum Geld: der russische Rubel darf nicht ein- und ausgeführt werden. Deshalb hier ein Bild:

Der Kurs zum Reisezeitpunkt betrug 35 Rubel für 1 €

Der Beginn eines Besuches des Kremls geht, wie seit vielen Jahren, über diesen Weg. Handgepäck muß abgegeben werden und am Eingang findet eine umfangreiche Sicherheitskontrolle statt. Das Gebäude mit den runden Fenstern ist die Manege, die in den 90er Jahren abgebrannt ist und dann wieder aufgebaut wurde. Der Eintritt in den Kreml kostet ohne Rüstkammer 300,00 Rubel. Die Karte sollte man behalten, weil sie bei der Besichtigung der Kirchen jeweils verlangt wird.

Die Karte gibt einen kleinen Überblick über den Kreml und die anderen Sehenswürdigkeiten im Moskauer Zentrum

Die weltberühmte Zarenkanone im Kreml

und gleich daneben die Zarenglocke

Das bin ich vor dem ausgebrochenen Stück der Glocke

Das sind Regierungsgebäude. Wachposten achten streng darauf, dass keine unerwünschten Besucher in den abgesperrten Bereich (hinter der weißen Linie) kommen

Eine militärische Zeremonie im Kreml, deren genauer Grund mir leider nicht bekannt ist - vermutlich eine Wachablösung

Zurück aus dem Kreml - die Basilius-Kathedrale. Eigentlich heißt sie Pokrowski Sobor Wassilija Blaschennowo. Aber weil dies für den gemeinen Deutschen mindestens zwei komplizierte Worte zu viel sind, hat ihr irgendwann mal jemand einen für deutsche Besucher einprägsameren Namen gegeben: Basilius-Kathedrale. Weltberühmt - Eintritt 100,00 Rubel

Gleich daneben das berühmte Kaufhaus GUM

Im GUM ist nichts mehr von sozialistischem Mief zu spüren: Es ist sehr sauber und überall befinden sich Geschäfte westlicher Prägung.

und gegenüber das Lenin-Mausoleum. Man kann den Revolutionär auch heute noch besuchen...

Unterhalb des Kremls befindet sich der Alexandergarten mit der ewigen Flamme und dem Grab des unbekannten Soldaten.

Hinter den Quadern mit den Namen der Heldenstädte aus dem zweiten Weltkrieg gedenkt man 60 Jahre Kriegsende. Die Inschriften sind links für Leningrad und rechts für Kiev.

Direkt neben dem Alexandergarten befindet sich auf dem Manegenplatz ein neues Einkaufszentrum, welches fünf Etagen in den Untergrund gebaut wurde. Oben sieht man nur die Glaskuppel und ein paar Springbrunnen und Gaststätten.

So sieht es unter der Kuppel aus.

Das berühmte Bolschoi-Theater wird derzeit renoviert.

Die Erlöser-Kathedrale: von Stalin gesprengt, dann wurde hier ein Schwimmbad gebaut. In den 90er Jahren wurde wiederum das Bad gesprengt und die Kathedrale wieder aufgebaut... 

Von den Sperlingsbergen (früher Leninberge) auf die Stadt und das Luschniki-Olympiastadion.

Blick von einem Wohnhaus auf die Universität in den Sperlingsbergen

Eingang zum Gorki-Park - Eintritt 50,00 Rubel. Hier findet man ein Riesenrad, verschiedene Schaustellerbetriebe und kleine Gaststätten

Wasserspiele, die nachts angeleuchet werden und zu russischer Musik verschiedene Fontänen bilden.

Die Raumfähre Buran, in der man einen Film zum Start der Raumfähre ansehen kann.

Im Straßenbild trifft Trolley-Bus (alt) auf MC-Donalds (neu), was hier Makdonalds ausgesprochen wird und in etwa das gleiche Angebot wie in Deutschland hat.

weiter zu

Moskau Teil 2

Tagesausflug nach St. Petersburg

 

 

Mein Gästebuch - bitte trage Dich ein

Im Gästebuch kann sich jeder eintragen, der diese Seite besucht hat. Hier könnt Ihr Grüße, Lob oder Kritik, Werbung für Eure eigene Seite oder was Ihr sonst wollt eintragen - einfach die Felder ausfüllen und auf den Knopf "Im Gästebuch eintragen" klicken und schon ist der Eintrag im Gästebuch verewigt. Sinnlose Einträge, Werbung für Porno-Seiten, Dialer o.ä. wird allerdings von mir gelöscht.

Ich würde mich sehr über Deinen Eintrag freuen!

  Counter by WebHits

Weiterveröffentlichung aller Inhalte meiner Homepage nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf diesen Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.

Für alle diese Links gilt

Ich, Sascha Schlauderer, der Webmaster von "Saschas Homepage" erkläre ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die auf meiner Seite eingeblendeten Banner und Links führen

Sascha Schlauderer - beste Darstellung: 1024x768 Letzte Aktualisierung: 25.12.06 11:49:44

Anbieterkennzeichnung gemäß § 6 TDG: Sascha Schlauderer, Böhmische Straße 13, 01773 Altenberg, E-Mail