- willkommen - bienvenido - hoz geldiniz - welcome - bienvenu -

Saschas Homepage

::::::::  Letzte Aktualisierung: Montag, 25. Dezember 2006 11:52:37 Uhr ::::::::

Reiseberichte
  Russland/Baikal/ Sibirien 2006
  Olympia 2006
  St Moritz Engadin Skimarathon 2006
  Russland 2005
  Kos 2005
  St Moritz Engadin Skimarathon 2005
  Teneriffa 2004
  Österreich 2004
  St. Moritz Engadin Skimarathon 2004
  Hurghada 2002
  Kreta 2002
  Hurghada 2001
  Lanzarote 2000/01
  Türkei 2001
  Mallorca 2000
  Teneriffa 1999
  Fuerteventura 1999
  Ibiza 1998
  Fuerteventura 1997
  Gran Canaria 1997
  Bulgarien 1996
sonstiges
Grüße
Links
Gästebuch
Bärenfels
über mich

 

Teneriffa im November 1999 Calimera Atlantic Playa

Im November 1999 habe ich 14 Tage Urlaub auf Teneriffa gemacht. Das Hotel "Calimera Atlantic Playa" liegt ca. 500 Meter von dem Fischerdorf El Medano an einer kleinen Badebucht in sehr ruhiger Lage. Obwohl das Hotel nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt liegt bekommt man zumindestens auf der Meerseite nichts vom Fluglärm mit. Der Strand ist teilweise steinig, aber durchaus zum Baden geeignet. El Medano ist als Surferparadies bekannt. Es ist öfter sehr windig!

So wie ich das Hotel weiter unten beschrieben habe, habe ich das im November 1999 geschrieben. Ich werde inzwischen oft nach den negativen Berichten im Internet gefragt - ob das wirklich so ist usw... Ich kann diese Sachen nicht ganz nachvollziehen. Allerdings ist es schon eine Weile her als ich dort war - inzwischen über drei Jahre. Besonders ein Bericht in dieser Richtung erinnert mich eher an den eines Bausachverständigen als den eines Urlaubers. So genau habe ich mir das Hotel nicht angesehen - ich hatte ja schließlich Urlaub... 

Von den Problemen mit der Bausubstanz und schlechtem Essen haben wir nichts bemerkt. Aber das hat wirklich nichts zu sagen. Manchmal ist ein Hotel was in dem einen Jahr gut war im nächsten grottenschlecht, weil die Mannschaft komplett gewechselt hat... Außerdem gibt es die unterschiedlichsten Zimmer. Nicht alle sind vom Zustand her gleich, weil sie verschiedene Grundrisse haben, an unterschiedlichen Stellen liegen und fortlaufend renoviert werden. Allerdings war das Hotel damals schon etwas in die Jahre gekommen und hätte eine grundlegende Renovierung gebrauchen können. 

Die Lage fand ich damals sehr schön. Es ist aber sehr abgelegen, was nicht jedermanns Sache ist. In meinen Augen war es ideal, weil ich nicht in einer Großstadt a la Play de las Americas, Playa del Ingles oder El Arenal Urlaub machen möchte. Wer aber Schopping und Rummel braucht ist hier falsch! 

So sieht es im Hotel aus (Blick von oben in die Hotelhalle). Das Essen ist empfehlenswert und die Bedienung an den Bars schnell und freundlich. Alkoholfreie Getränke und beim Abendessen Bier und Wein kann man gleich selber zapfen. Die Animation war nicht zu aufdringlich machte aber ein super Programm. Auch für Kinder wurde einiges getan. Im Hotel kann man Fahrräder, ABC-Tauchausrüstungen, verschiedenes Surfequipment., Kanus usw. ausleihen. Einer der Leute vom Verleih unternimmt ca. zweimal pro Woche einen Mountainbikeausflug ins Gebirge an dem man sich beteiligen kann.

So sah der Blick von unserem Balkon aus. Im Hintergrund sieht man El Medano und links den Montana Roja. Der Pool ist nicht besonders groß und nur 1,6 Meter tief - aber wer wird denn in den Pool gehen, wenn das Meer vor der Tür ist? Auf der Terrasse und am Strand sind die Liegen kostenlos. Handtücher bekommt man auch vom Hotel. Nur das Meeresrauschen ist im Zimmer am Anfang etwas laut. Man gewöhnt sich aber mit der Zeit daran und wird mit einem super Blick belohnt.

Das bin ich auf der Mole von El Medano. Um die nähere Umgebung zu erkunden lohnt es sich auf jeden Fall ein Mountainbike auszuleihen (1.000 Pesten für einen halben Tag). Man kann neben El Medano auch die "Cueva del Hermano Pedro" (die Höhle irgendeines Heiligen direkt in der Einflugschneise) bequem mit dem Bike erreichen. Oder man fährt einfach die Runde um den Flughafen: El Medano > Los Abrigos > Richtung Autobahn aber kurz vorher rechts nach Atogo abbiegen > Casablanca > San Isidro > in San Isidro biegt man rechts ab und muß auf der verkehrsreichen Straße bis über die Autobahnbrücke fahren > um nicht die ganze Zeit auf dieser Straße fahren zu müssen biegt man kurz hinter der Autobahn zur "Cueva del Hermano Pedro" nach rechts ab und fährt von hier zurück nach El Medano. Die Runde ist ca. 30 km lang und hat einen Höhenunterschied von schätzungsweise 400 Metern. Wer etwas mehr braucht, der biegt in Atogo dort wo das Wasserbecken ist nach links ab und fährt die steile Straße hoch. Nachdem man eine Straußenfarm passiert hat, kommt man irgendwann oberhalb von San Isidro raus. Diese Variante hat einige Höhenmeter mehr.

Das bin ich an der Strecke von San Isidro zum Teide.

Wohl der berühmteste Blick auf Teneriffa: Von den Los Roques zum Teide (mit 3.718 Metern Spaniens höchster Berg). Die Los Roques sind Felsformationen in den Canadas del Teide gegenüber dem Parador Nacional (staatliches Hotel). Hier sollte man unbedingt halten.

Der verschneite Teide von Norden aus. Im Vordergrund sieht man unseren Mietwagen - "Der junge Wilde..." in 2.400 Metern über dem Meer war er aber sehr gezähmt :-)

Straße durch ein Lavafeld in den Canadas

Lavafelder in den Canadas del Teide

Talstation der Seilbahn auf den Teide. Leider war die Bahn wegen Revision geschlossen.

Auch das Anaga-Gebirge im Nordosten wartet mit atemberaubenden Ausblicken und ewig langen Serpentinenstraßen auf. Leider regnet es hier vor allem im Winter öfter und die Berge sind von den Passatwolken eingehüllt.

Fährt man vom Teide-Massiv Richtung Norden kommt man durch das sehr grüne Tal von La Orotava nach Puerto de la Cruz. Vorher kann man jedoch auch hier viele tolle Ausblicke genießen. Im Vordergrund sieht man den Kanarischen Kiefernwald, der eine Besonderheit darstellt:

Hier ist es sehr feucht. Die Kiefern nehmen die Feuchtigkeit mit ihren langen Nadeln aus den Passatwolken auf und geben sie über die Wurzeln an den Boden ab.

Nach ewiger Kurvenfahrt, die aber immer wieder interessant ist, kommt man schließlich in Purto de la Cruz an. Hier gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist der Loro-Park. Der Eintritt ist nicht ganz preiswert, der Park ist aber eine einmalige tropische Landschaft mit hunderten Palmen, allen möglichen Tieren und nicht zuletzt verschiedenen Shows.

Neben der Delfinshow gibt es natürlich eine Papageienshow (die beste die ich bisher gesehen habe - anders als die anderen, die meist nach dem gleichen Schema ablaufen), eine Seehundeshow, eine Polarlandschaft mit Pinguinen, riesige Menschenaffen, einen Haifischtunnel und logischerweise jede Menge Papageien. Weiterhin gibt es im Park einige Selbstbedienungsgaststätten mit "internationaler Küche" die nicht gerade das Prädikat "preiswert" verdienen.

Fährt man dann weiter in Richtung Westen, sollte man unbedingt den 1000jährigen Drachenbaum in Icod de los Vinos besuchen. In der Nähe sind die Parkplätze etwas knapp und in Icod geht es sehr eng zu. Die Straßen sind so steil, daß man auf Schlitten mit Holzkufen auf dem Asphalt runterfahren kann. Alljährlich gibt es entsprechende Meisterschaften.

Fährt man weiter Richtung Westen kommt man wieder an unzähligen Bananenplantagen vorbei. Um schließlich nach links in die Masca-Schlucht abzubiegen. Die Straße zur Punta de Teno ist wegen Erdrutschgefahr gesperrt. Scheinbar ist das wirklich gefährlich. Es wird auf riesigen Tafeln in allen möglichen Sprachen drauf hingewiesen.

Die Masca-Schlucht im Teno-Gebirge - einfach gigantisch. hier muß man unbedingt langfahren, wenn man einmal auf Teneriffa ist. Das ganze ist so eng und steil, das man weite Strecken nur im ersten Gang fahren kann. Deswegen und damit man was davon hat, sollte man ein wenig Zeit mitbringen.

Wenn man in El Medano ist, sollte man mal den Hausberg Montana Rojo besteigen. Der Berg ist 171 Meter hoch. Der Pfad geht auf der Medano-Seite los.

Oben angekommen wird man mit sehr schönen Ausblicken auf El Medano, das Meer, das Gebirge und den Aeropuerto del Sur belohnt.

Zum Schluß: Auf Teneriffa gibt es sehr schöne Stellen. Hier sieht man einen Blick von ca. 2.400 Metern über die Wolken auf das Meer. Die touristischen Ansiedlungen um Playa de las Americas und Los Cristianos haben wir auch besucht und waren enttäuscht wie dreckig und schmuddelig das alles ist. Zu den einzelnen Hotels kann ich natürlich nichts sagen. Wer aber im Urlaub auf massenhaft Geschäfte, Kneipen, Discos, Verkehrschaos, überfüllte Strände und jede Menge Lärm und Dreck verzichten kann sollte hier nicht hinfahren sondern sich einen kleineren Ort wie z.B. El Medano raussuchen.

 

 

Mein Gästebuch - bitte trage Dich ein

Im Gästebuch kann sich jeder eintragen, der diese Seite besucht hat. Hier könnt Ihr Grüße, Lob oder Kritik, Werbung für Eure eigene Seite oder was Ihr sonst wollt eintragen - einfach die Felder ausfüllen und auf den Knopf "Im Gästebuch eintragen" klicken und schon ist der Eintrag im Gästebuch verewigt. Sinnlose Einträge, Werbung für Porno-Seiten, Dialer o.ä. wird allerdings von mir gelöscht.

Ich würde mich sehr über Deinen Eintrag freuen!

  Counter by WebHits

Weiterveröffentlichung aller Inhalte meiner Homepage nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf diesen Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.

Für alle diese Links gilt

Ich, Sascha Schlauderer, der Webmaster von "Saschas Homepage" erkläre ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die auf meiner Seite eingeblendeten Banner und Links führen

Sascha Schlauderer - beste Darstellung: 1024x768 Letzte Aktualisierung: 25.12.06 11:52:37

Anbieterkennzeichnung gemäß § 6 TDG: Sascha Schlauderer, Böhmische Straße 13, 01773 Altenberg, E-Mail