Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Sachsen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Dienstag, 20.04.21, 04:30 Uhr


Morgens gebietsweise Nebel, im Tagesverlauf Schauer und einzelne Gewitter.

Wetter- und Warnlage:
Zwischen einem Hoch über Skandinavien und einem Tief über Osteuropa gelangt etwas mildere, aber weiterhin recht feuchte Luft nach Sachsen. GEWITTER: Ab den Mittagsstunden einzelne Gewitter. Dabei Gefahr von lokalem Starkregen um 15 l/qm innerhalb 1 Stunde und kleinkörnigem Hagel. NEBEL: In den Frühstunden gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m. In der Nacht zum Mittwoch erneut gebietsweise Nebelbildung.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute früh und Vormittag nach Nebelauflösung wechselnd bewölkt, im Tagesverlauf vermehrt Bildung von Schauern und einzelnen Gewittern. Maximal 13 bis 16, im Bergland 8 bis 13 Grad. Schwacher Nordostwind. In der Nacht zum Mittwoch abklingende Schauer, später gering bewölkt, gebietsweise Nebel. Temperaturrückgang auf 7 bis 3, im Bergland bis 1 Grad. Schwacher Wind um West.

Am Mittwoch nach Nebel zunächst heiter, teils sonnig, im Tagesverlauf vermehrt Quellbewölkung, vor allem im Süden mit Schauern und einzelnen Gewittern. Abends von Nordwesten insgesamt zunehmend bewölkt. Höchstwerte 14 bis 17, im Bergland 10 bis 14 Grad. Anfangs schwacher, nachmittags mäßiger Wind aus Nordwest. In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt mit zeitweiligen, anfangs auch schauerartigen Regenfällen, im Bergland teils Schnee. Tiefstwerte 6 bis 3, im Bergland 3 bis 0 Grad. Mäßiger Westwind.

Am Donnerstag wechselnd bewölkt, gelegentlich Schauer, im oberen Bergland als Schnee. Maximal 6 bis 10, im Bergland 0 bis 5 Grad. Mäßiger bis frischer Nordwestwind. In der Nacht zum Freitag anfangs Schauer, anschließend auflockernde Bewölkung. Streckenweise Nebel. Temperaturrückgang auf 3 bis 0 Grad. Mäßiger Nordwestwind.

Am Freitag wechselnd bis stark bewölkt, zunächst geringes Schauerrisiko. Bei mäßigem und teils böigem Nordwestwind Maxima zwischen 8 und 11, im Bergland zwischen 2 und 8 Grad. In der Nacht zum Samstag meist nur noch gering bewölkt und Tiefstwerte zwischen 2 und 0, im Bergland bis -3 Grad. Schwacher westlicher Wind.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Dipl.-Met. Marcus Beyer