Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Sachsen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Montag, 02.08.21, 07:00 Uhr


Im Südwesten einzelne Gewitter, sonst örtliche Schauer. Mäßig warm.

Wetter- und Warnlage:
Am Rande eines umfassenden Tiefdruckkomplexes über Skandinavien gelangt mit einer westlichen Strömung weiterhin nur mäßig warme Meeresluft nach Sachsen. GEWITTER: Ab den Mittagsstunden vor allem vom Vogtland bis zum Osterzgebirge einzelne Gewitter, lokal mit Starkregen um 15 l/qm in einer Stunde und Böen bis 60 km/h (Bft 7). Im Laufe des Abends abklingende Gewitterneigung.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf wechselnd bis stark bewölkt und zunächst nur vereinzelt, im Vormittagsverlauf häufiger Schauer. Vor allem im Südwesten nachmittags auch einzelne Gewitter. In der Leipziger Tieflandsbucht sowie an der Grenze zu Brandenburg dagegen ab dem Mittag größere Auflockerungen und meist trocken. Auf dem Fichtelberg anfangs aufliegende Wolken, gegen Mittag frei werdend. Maximal 20 bis 23, im Bergland 16 bis 20 Grad. Mäßiger Westwind. In der Nacht zum Dienstag teils locker, teils stark bewölkt und meist niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 13 bis 8 Grad. Schwachwindig.

Am Dienstag stark bewölkt, ab Mittag wiederholt Schauer und Gewitter. Höchsttemperaturen zwischen 20 und 24, im Bergland zwischen 16 und 20 Grad. Schwacher Südwestwind. In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt, weitere Schauer oder schauerartiger Regen, anfangs auch Gewitter. Tiefstwerte zwischen 14 und 10 Grad. Schwachwindig.

Am Mittwoch viele Wolken, örtlich Schauer, teils auch Gewitter. Erwärmung der Luft auf 22 bis 25, im Bergland auf 17 bis 22 Grad. Abseits der Schauer und Gewitter nur schwacher Wind. In der Nacht zum Donnerstag anfangs noch Schauer, später größere Auflockerungen und meist trocken, dann vereinzelt Nebelbildung. Tiefstwerte 15 bis 11 Grad. Schwachwindig.

Am Donnerstag stark bewölkt und Ausbildung von Schauern und Gewittern. Maxima zwischen 23 und 25, im Bergland zwischen 17 und 23 Grad. Schwacher Wind aus Ost. In der Nacht zum Freitag wechselnd bewölkt und meist niederschlagsfrei. Bei schwachem Südostwind Temperaturrückgang auf 15 bis 12, im Bergland bis 10 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Dipl.-Met. Marcus Beyer