10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Donnerstag, 28.10.2021 bis Donnerstag, 04.11.2021
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Montag, 25.10.2021, 13:19 Uhr


Zunächst ruhiges Herbstwetter, ab dem Wochenende zunehmend unbeständiger und windiger.

Vorhersage für Deutschland bis Montag, 01.11.2021,

Am Donnerstag in den Flussniederungen der Mitte und des Südens zunächst dichter Nebel und Hochnebel, zum Nachmittag häufiger Auflockerungen. Sonst ohnehin meist heiter und trocken. Höchstwerte 12 bis 18 Grad, bei längerem Nebel nur 8 Grad. Schwacher, an der Nordseeküste mäßiger und dort in Böen auch frischer Wind aus südlichen, in Bayern aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag oft klar, in der zweiten Nachthälfte in der Mitte und im Süden gebietsweise dichter Nebel. Temperaturrückgang auf 9 bis 2, im Bergland und im Südosten auf 4 bis -1 Grad. Gebietsweise Frost in Bodennähe. Am Freitag nach teils zäher Auflösung von Nebelfeldern abgesehen von einigen hohen Wolken verbreitet sonnig und trocken. Maxima zwischen 13 Grad auf Rügen und 19 Grad am Niederrhein, bei dichtem Nebel teils deutlich unter 10 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Böen teils frischer Wind aus südlichen Richtungen. In Ostsachsen Windböen, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch einzelne stürmische Böen aus Südost. In der Nacht zum Samstag zunächst meist gering bewölkt oder klar und gebietsweise rasche Nebelbildung. Im Verlauf der Nacht im äußersten Westen Bewölkungsaufzug, aber meist niederschlagsfrei. Abkühlung auf 9 Grad am Niederrhein und -1 Grad im Bayerischen Wald. Erneut gebietsweise leichter Frost in Erdbodennähe. Am Samstag und in der Nacht zum Sonntag in der Westhälfte stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen. In der Osthälfte dagegen nur wenige Wolken und trocken. Tagsüber 11 bis 17, nachts 10 bis 2 Grad. Schwacher bis mäßiger und teils böiger Wind aus südlichen Richtungen. Vor allem in den Hochlagen und in Ostsachsen Windböen, auf den Alpengipfeln stürmische Böen. Am Sonntag etwas weiter ostwärts ausbreitende dichte Bewölkung mit teils schauerartig verstärktem Regen. Im äußersten Osten wahrscheinlich noch bis zum Abend trocken. Erwärmung auf 10 bis 16 Grad. Zunehmend mäßiger Wind aus südlichen Richtungen, vor allem im Nordwesten und Westen sowie in Hochlagen in Böen steifer bis stürmische Wind. Auf den Alpengipfeln Sturmböen. In der Nacht zum Montag vor allem in der Osthälfte Regen, sonst gebietsweise Schauer oder schauerartiger Regen. Minima zwischen 9 und 3 Grad. Am Montag überwiegend stark bewölkt. Dabei im Osten und Südosten anfangs noch Regen, in den Alpen oberhalb von etwa 1500 Metern zunehmend in Schnee übergehend. Sonst wiederholt Schauer, im Westen auch einzelne Gewitter. Höchstwerte zwischen 10 und 14 Grad. Mäßiger Süd- bis Südwestwind, in der Westhälfte mit steifen Böen, an der Nordsee und in Hochlagen Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag weiterhin stark bewölkt mit nur wenigen Auflockerungen und zahlreichen Schauern. Tiefsttemperaturen 8 bis 2 Grad.

Trendprognose für Deutschland,
von Dienstag, 02.11.2021 bis Donnerstag, 04.11.2021,


Weiterhin unbeständig mit zahlreichen Schauern. Weiter zurückgehende Temperaturen, nachts aber insgesamt nur in Hochlagen Frostgefahr.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / M.Sc. Met. Stefan Bach