10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Montag, 06.07.2020 bis Montag, 13.07.2020
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Freitag, 03.07.2020, 12:25 Uhr


Anfangs wechselhaft und nachfolgend kühler. Im Wochenverlauf im Süden meist heiter, im Norden wieder unbeständiger. Allmählich wieder wärmer.

Vorhersage für Deutschland bis Freitag, 10.07.2020,

Am Montag in einem schmalen Streifen vom Oberrhein bis nach Sachsen anfangs etwas Regen. In der Nordhälfte wechselnd bewölkt mit Schauern und Gewittern. Auch am Alpenrand nachmittags etwas Regen. Sonst einige Aufheiterungen, insbesondere nachmittags im Süden. Höchsttemperaturen 17 Grad an der Nordsee und bis 28 Grad im Südosten Bayerns. Mäßiger, vor allem in der Nordhälfte frischer Nordwestwind, dort mit starken bis stürmischen Böen. An der See und auf exponierten Bergen sowie bei Gewittern Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag am Alpenrand aus dichten Wolken zeitweise Regen, im äußersten Norden Schauer. Dazwischen häufig gering bewölkt, im Süden auch klar und trocken. Tiefsttemperaturen 14 bis 8, in der Eifel bis 5 Grad. An den Küsten weiterhin stürmisch. Am Dienstag an den Alpen noch bis zum Mittag zeitweise Regen. Sonst heiter bis wolkig. Im Norden einzelne Schauer oder Gewitter. Erwärmung auf 17 Grad im Norden bis 24 Grad am Oberrhein. Mäßiger Nordwestwind. An der See noch starke, vereinzelt auch stürmische Böen. In der Nacht zum Mittwoch auch im Norden größtenteils nachlassende Schauer und Auflockerungen. Sonst teils nur gering bewölkt oder klar. Abkühlung auf 12 bis 6 Grad. Am Mittwoch teils sonnig, teils locker bewölkt. Meist trocken, nur im äußersten Norden einzelne Schauer. Höchstwerte 17 Grad an der Nordsee bis 26 Grad in Südbaden. Schwacher bis mäßiger, an der See in Böen auch starker Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag locker bewölkt und meist trocken. Im Norden allerdings mehr Wolken und zeitweise etwas Regen. Tiefstwerte 14 bis 6 Grad. Am Donnerstag meist heiter und trocken. Im Norden und in der nördlichen Mitte gelegentlich jedoch etwas Regen. Temperaturanstieg auf 18 Grad im Norden bis 27 Grad im Süden. Schwacher bis mäßiger Wind um West, an der See frischer Wind mit einzelnen starken Böen. In der Nacht zum Freitag im Norden meist nachlassender Regen und Auflockerungen. Sonst gering bewölkt, im Süden auch klar und meist trocken. Temperaturrückgang auf 15 bis 8 Grad. Am Freitag im äußersten Norden viele Wolken und hier und da leichter Regen. Weiter nach Süden größere Auflockerungen, in der Südhälfte meist heiter und trocken. Höchsttemperaturen 19 bis 25 Grad im Norden, sonst 23 bis 29 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Wind um West. In der Nacht zum Samstag im Norden weiterhin etwas Regen. In der Mitte und im Süden locker oder gering bewölkt und trocken. Tiefsttemperaturen 16 bis 10 Grad. .

Trendprognose für Deutschland,
von Samstag, 11.07.2020 bis Montag, 13.07.2020,


Am Samstag schwül-warm bis heiß bei Höchsttemperaturen von 23 bis 30 Grad und aufkommende teils kräftige Gewitter. Am Sonntag kühler bei 20 bis 27 Grad und wechselhaft.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Simon Trippler